Die Ausbildung in einer Freiwilligen Feuerwehr ist zum einen staatlich geregelt, zum anderen richtet sie sich natürlich nach den Einsatzmitteln und -Möglichkeiten vor Ort sowie den Fähigkeiten und Interessen des einzelnen Feuerwehrdienstleistenden. Neben regelmäßigen Übungen und Unterrichten in unserem Haus absolvieren unsere Kameraden ebenso Ausbildungszeiten in der Region, dem Landkreis und an den bayerischen staatlichen Feuerwehrschulen.

lokale Ausbildung

Der wichtigste Teil der Ausbildung wird innerhalb der örtlichen Feuerwehr organisiert. So ist sicher gestellt, dass Übungen mit Ortskenntnis in Verbindung gebracht wird und der Umgang mit den eigenen Einsatzmitteln intensiv einstudiert wird.

Die Feuerwehr Ebenhausen stellt jeweils im November einen Ausbildungsplan für das nachfolgende Jahr auf. Schwerpunktmäßig werden Technische Hilfeleistung und Brandeinsätze in abwechselndem Rhythmus geübt. Darüber hinaus finden Technische Unterrichte statt.

Interne Ausbildung im Kalenderjahr:

ca 35 Praktische Übungen im 2 Wochen Rhythmus

ca. 4 Technische Unterrichte

ca. 2000 Mannstunden für die Ausbildung

Modulare Truppausbildung im Abschnitt

Die Modulare Truppausbildung (MTA) stellt die Grundausbildung dar, welche jeder Feuerwehrdienstleistender durchlaufen muss. Sie wird gemeinsam von den Feuerwehren im Abschnitt 6 des Landkreises Münchens, also dem südlichen Isartal, organisiert. 

Sie bietet den Einstieg in Feuerwehrtechnik, Einsatzverhalten und Kameradschaft. Neben den Lernzielen macht der Kurs die Teilnehmer auch mit den anderen Feuerwehren und deren Mittel und Mitgliedern bekannt.

Die Modulare Truppausbildung:

...orientiert sich an der tatsächlichen Ausstattung der jeweiligen Feuerwehr

...endet für alle mit der Qualifikation zum Truppführer

...beinhaltet die Qualifikation zum Sprechfunker

...ermöglicht ab dem 16. Lebensjahr Einsatztätigkeiten außerhalb des Gefahrenbereichs

...ist handlungsorientiert, vermittelt praktische und einsatzrelevante Inhalte.

Die Ausbildung mit dem Ziel Truppführer besteht aus Basismodul, dem Modul Ausbildungs- und Übungsdienst, und Ergänzungsmodulen.  

Staatliche Feuerwehrschulen

Wir haben den Vorzug, dass sich ganz in unserer Nähe die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried befindet, eine der drei staatlichen Feuerwehrschulen des Freistaats Bayern. Die staatlichen Feuerwehrschulen bilden mit ihrem Angebot den zentralen Pfeiler der externen Ausbildung. Lehrgänge für die Befähigung zu Kommandanten und Gruppenführern, Maschinisten, andere spezielle Einsatzaufgaben oder für den Dienst in einer Leitstelle können nur hier absolviert werden.

Die Feuerwehrschule Geretsried ist nicht nur technisch top ausgerüstet, sie verfügt auch über Übungsgebäude und Anlagen auf denen sich viele Szenarien üben lassen. Vom Verkehrsunfall über Gas- oder Gebäudebrände bis hin zum S-Bahn-Unfall oder der Höhenrettung. 

Die Staatliche Feuerwehrschulen bilden neben dem Personal der freiwilligen Feuerwehren auch Disponenten für den Rettungsdienst und Angehörige der sieben Berufsfeuerwehren in Bayern aus.

Kreisausbildung

Die Ausbildung im Landkreis bildet einen wesentlichen Baustein der Karriere in der freiwilligen Feuerwehr, da die lokalen Mittel und die Kapazitäten der staatlichen Feuerwehrschulen oft nicht ausreichen. Die Mitglieder der Feuerwehr Ebenhausen belegen jährlich eine signifikante Anzahl an Kursen im Landkreis und kommen so zusammen mit der lokalen Ausbildung auf ca. 2.000 Mannstunden.

Der Kreisfeuerwehrverband des Landkreises München bietet seinen Feuerwehren eine Fülle an maßgeschneiderten Ausbildungen an. Wobei die Mitglieder selbst die Ausbildungseinheiten gestalten. Sie reichen von der Atemschutzausbildung über die diverse Weiterbildungen bis hin zur technischen Hilfeleistung oder dem Fahren von Einsatzfahrzeugen.